02203 / 202990 kontakt@drescher-cie.de

Fondsgedanken - der Blog zum Thema Investmentfonds | Autor: Björn Drescher

“Zu größerer Klarheit über seine Gedanken gelangt man, indem man sie anderen klar zu machen sucht“

(Josef Unger, österreichischer Schriftsteller und Politiker)

 

Gedanken hat man viele! Sie gehen einem bewusst oder auch unbewusst durch den Kopf. Manchmal hoch konzentriert entwickelt, ein anderes mal spontan entstanden, nicht selten als Reflex auf einen Reiz, den man wahrnimmt: eine akustische oder visuelle Wahrnehmung, eine Meldung oder auch ein Ereignis.
Während viele Gedanken ins Leere laufen, münden andere in Ansichten und Ideen, die auch für die Umwelt und die Mitmenschen von Interesse und Wert sein können. Jeden Tag entscheiden wir so einige hundert mal, welche Gedanken wir verwerfen, welche wir für erinnerungswürdig erachten, aber für uns behalten und an welchen wir andere teilhaben lassen wollen.
Börn Drescher

Vorstand , Drescher & Cie AG

“AltvPIBV” – Altersvorsorge-Produktinformationsblattverordnung

“AltvPIBV” – Altersvorsorge-Produktinformationsblattverordnung

Ein Entwurf zur Altersvorsorge-Produktinformationsblattverordnung erhitzt die Gemüter in der Versicherungs- und Asset Management-Industrie. Der Gesetzgeber möchte mehr Transparenz. Zu diesem Zweck sollen Anbieter staatlich geförderter Altersvorsorgeprodukte...

“Flossbach von Storch” vor Verkauf? Glaub ich nicht.

“Flossbach von Storch” vor Verkauf? Glaub ich nicht.

Wie das Manager Magazin im Vorfeld der nächsten Print-Ausgabe gerade meldet, erwägt Bert Flossbach den Verkauf des von ihm und Kurt von Storch begründeten Unternehmens "Flossbach von Storch" und sondiert bereits Angebote. Vorbild soll demnach ein Deal wie der Verkauf...

Die “Dicke Bertha”

Die “Dicke Bertha”

Als "Dicke Bertha" bezeichnete man Anfang des 20. Jahrhunderts einen 42 cm-Mörser aus dem Hause Krupp. Das vermutlich nach Krupps Tochter Bertha benannte Geschütz konnte Granaten mit einem Gewicht bis zu 1,2 Tonnen über eine Distanz von bis zu 14 Kilometern...

Glaubensfrage

Glaubensfrage

Kapitalerträge unterliegen seit dem Januar 2009 einem 25-prozentigen Abgeltungssteuersatz zuzüglich Solidaritätszuschlag. Unter Anrechnung des Sparerpauschbetrages (801 Euro je veranlagte Person) werden die Steuern an der Quelle ("Quellensteuer") vom Institut direkt...

Was soll das?

Was soll das?

Das Investment: "Die Kickbacks der zehn beliebtesten Fonds Deutschlands" Ungläubig reibt man sich die Augen beim Anblick eines gerade veröffentlichten Artikels, in dem ein Vermögensverwalter und Honorarberater die Bestandsprovisionen der laut einer jüngeren...