02203 / 202990 kontakt@drescher-cie.de

Fondsgedanken - der Blog zum Thema Investmentfonds | Autor: Björn Drescher

“Zu größerer Klarheit über seine Gedanken gelangt man, indem man sie anderen klar zu machen sucht“

(Josef Unger, österreichischer Schriftsteller und Politiker)

 

Gedanken hat man viele! Sie gehen einem bewusst oder auch unbewusst durch den Kopf. Manchmal hoch konzentriert entwickelt, ein anderes mal spontan entstanden, nicht selten als Reflex auf einen Reiz, den man wahrnimmt: eine akustische oder visuelle Wahrnehmung, eine Meldung oder auch ein Ereignis.
Während viele Gedanken ins Leere laufen, münden andere in Ansichten und Ideen, die auch für die Umwelt und die Mitmenschen von Interesse und Wert sein können. Jeden Tag entscheiden wir so einige hundert mal, welche Gedanken wir verwerfen, welche wir für erinnerungswürdig erachten, aber für uns behalten und an welchen wir andere teilhaben lassen wollen.
Börn Drescher

Vorstand , Drescher & Cie AG

Der Preis ist heiss!

Fondsplattformen haben den unabhängigen Vertrieb von Publikumsfonds regelrecht revolutioniert. Sie haben neue Zielmärkte eröffnet, die Effizienz und Transparenz in der Abwicklung, Lagerung und Analyse von Fondsbeständen gesteigert, vielen Investmentgesellschaften das...

mehr lesen

„Ground Zero“: Freifahrtscheine von Fidelity

Fidelity Investments legt in den USA mit dem Zero Total Market Index Fund und dem Zero International Index Fund zwei nicht börsengehandelte Index-Aktienfonds ohne Management-, Konto- und Handelsgebühren auf. Diese Meldung dürfte den vorläufigen, vielleicht sogar...

mehr lesen

Werden (Alb-) Träume war?

Vor Jahren sagte mir der Vorstand einer Investmentfirma einmal, wovor er Angst habe und wovon er manchmal nachts träume: „Dass man Investmentfonds bei Amazon kaufen kann und mir der Algorithmus nach dem Ordern von Anteilen auch noch erklärt „Kunden, die Fonds X...

mehr lesen

EU Sustainable Action Plan

„Ich sag‘ es dir: ein Kerl, der spekuliert, ist wie ein Tier auf dürrer Heide. Von einem bösen Geist im Kreis herumgeführt, und rings umher liegt schöne grüne Weide“ Faust 1 Studierzimmer (Mephistopheles) Ob Goethe zu den ersten Wegbereitern „nachhaltiger“...

mehr lesen

Die ewige Hausse?

„Ein Börsianer erklärt seinem Sohn: Hausse ist Champagner, Mercedes, schöne Frauen – und Baisse ist ein Glas Bier, U-Bahn, Deine Mama!“ Mit dieser André Kostolany zugeschriebenen scherzhaften Anekdote könnte der Altmeister der Börse, er ruhe in Frieden, heutzutage...

mehr lesen

Licht und Schatten

Ein Blick auf die Absatzerfolge der Fondsbranche in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren zeugt von Licht und Schatten. Einerseits dürfte sich die Anzahl der in Investmentfonds laufenden Sparpläne regelrecht vervielfacht haben und damit im Wettbewerb mit Lebens-...

mehr lesen